English  English   Deutsch  Deutsch    Facebook
 Sonneggstr. 29
CH-8006 Zürich
Tel.+41 44 251 36 08
info@buch-antiquariat.ch



 Suche
laden u. öffnungszeiten
Buchbestand
Alte Drucke
Altphilologie
Anthroposophie
Architektur
Bauhaus
Bibliophile Ausgaben
Biologie
Buchwesen Buchdruck
Exilliteratur - Europa-, Oprecht-Vlg.
Gastronomie
Gemälde Grafik
Geschichte
Handschriften/Faksimile
Helvetica
Illustrierte Bücher
Judaica
Kinder U Jugendliteratur
Kulturgeschichte
Kunst
Kunstgewerbe
Literatur in EA u.a.
Literaturgeschichte
Medizin
Militaria
Militaria-allgemein
Militaria-Artillerie
Militaria-Ausbildung
Militaria-Heer
Militaria-Kriegsgeschichte
Militaria-Luftwaffe
Militaria-Marine
Militaria-Schweiz
Militaria-Söldnerwesen
Militaria-Taktik
Militaria-Uniformen
Militaria-Waffen
Militaria-WKI
Militaria-WKII
Moreau Clement, Majakowski Wladimir
Naturwissenschaft
Neueingänge
Occulta Masonica
Philosophie
Photographie
Plakate
Psychologie Pädagogik
Rechtswesen
Reisen / Alpinismus
Religion
Sammeln
Signierte Bücher
Sittengeschichte Erotica
Skulpturen
Soziale Bewegungen
Sport
Tanz Theater Film Jazz Pop
Technik
Totentanz
Varia
Wirtschaft
neueingänge
links
edition peter petrej
texte u. veranstaltungen
newsletter
ankauf u.a. dienstleistungen
abkürzungen


Produktedetails
Art.Nr: 69503
Autor: / Künstler:
Titel:

Exerzier - Reglement für die eidgenössische Infanterie. Heft 1 - 4 (compl., in einem Band)

Untertitel / Graf. Technik:

Die Hefte enthalten: I. Unterricht des Soldaten. II. Plotons - Unterricht. III. Bataillonsunterricht. IV: Unterricht über die Bewegungen mehrerer Bataillone.

Schlagwort:Militaria-Schweiz / Militaria-Ausbildung / / / / Neueingänge - Militaria
Bindung / Bildgrösse:Ldr. d. Zeit m. Goldprägungen u. Rückenschild, rundumgoldschnitt
Verlag: Georg Ignaz Thüring
Ort: Luzern
Erscheinungsjahr: 1810
Buchdaten / Blattgrösse: 8°, 56; 80; 132; 100 S. , mit 9 gefalteten Kupfertafeln.
Zustand: Kleiner Berieb am Rücken , einige wenige Blätter sonst ein sauberes Exemplar.
Bemerkung: Komplett SELTEN. Mit Besitzerschildchen von Niklaus Leodegar Franz Ignaz von Bachmann-An der Letz (1740-1831), Schweizer Militärführer und erster Oberbefehlshaber der gesamtschweizerischen Armee.Bachmann). - Vom damaligen Schultheiss von Bern, Landammann der Schweiz (1804-1810) sowie General der Tagsatzung (1805-1813) Rudolph von Wattenwyl als verbindlich für die Infanterie der Eidgenossenschaft erklärt. - Das Heerwesen der Schweiz baute während der Mediation (1803-1813) auf den kantonalen Kontingenten auf. Das Heer war auf 15'203 Mann beschränkt, die Ausgaben für das Wehrwesen sollten 490'507 Schweizerfranken nicht übersteigen. In der Bundesverfassung Art. 2 war genau geregelt, welcher Kanton wie viele Truppen zu stellen bzw. wieviel Geld in die Kriegskasse einzuzahlen hatte. Die grössten Kontingente und Geldmittel stammten aus Bern, Zürich, Waadt, St. Gallen, Aargau und Graubünden (über 1000 Mann). Während der fast zehnjährigen Mediationszeit entstand zum ersten Mal eine eidgenössische militärische Elite, wenn auch der eidgenössische Generalstab erst nach 1815 definitiv eingerichtet wurde. Als Oberst Jakob Christoph Ziegler in seinem «Allgemeinen Militärreglement für den Eidgenössischen Bundesverein» 1804 die Schaffung einer zentralen Militärbehörde vorschlug, untersagte Napoleon diese Einrichtung, wohl um das schweizerische Militärwesen schwach zu halten. Das eidgenössische Heer wurde in der Mediationszeit dreimal unter General Niklaus Rudolf von Wattenwyl mobilisiert, 1805, 1809 und 1813. Während des Bockenkriegs(1804) kommandierte Oberst Jakob Christoph Ziegler die eidgenössischen und zürcherischen Truppen.
 

Preis  € 909.00   CHF 1'000.00   
< zurück
  
  

warenkorb
  (leer)  


Bücher

Saul Steinberg
Steinberg, Saul - Harold Rosenberg
Saul Steinberg

Frühe schweizerische Photos

Frühe schweizerische Photos

Städtephantasien: Architekturutopien in der Literatur

Städtephantasien: Architekturutopien in der Literatur




links
altebuecher.ch
old-books.biz
buch-antiquariat.ch
bücherantiquariat.ch
antiquarpetrej.ch
petrej.ch

 © 2016 buch-antiquariat.ch