English  English   Deutsch  Deutsch    Facebook
 Sonneggstr. 29
CH-8006 Zürich
Tel.+41 44 251 36 08
info@buch-antiquariat.ch



 Suche
laden u. öffnungszeiten
Buchbestand
Alte Drucke
Altphilologie
Anthroposophie
Architektur
Bauhaus
Bibliophile Ausgaben
Biologie
Buchwesen Buchdruck
Exilliteratur - Europa-, Oprecht-Vlg.
Gastronomie
Gemälde Grafik
Geschichte
Handschriften/Faksimile
Helvetica
Illustrierte Bücher
Judaica
Kinder U Jugendliteratur
Kulturgeschichte
Kunst
Kunstgewerbe
Literatur in EA u.a.
Literaturgeschichte
Medizin
Militaria
Moreau Clement, Majakowski Wladimir
Naturwissenschaft
Neueingänge
Occulta Masonica
Philosophie
Photographie
Plakate
Psychologie Pädagogik
Rechtswesen
Reisen / Alpinismus
Religion
Sammeln
Signierte Bücher
Sittengeschichte Erotica
Skulpturen
Soziale Bewegungen
Sport
Sport-allgemein
Sport-Angelsport
Sport-Boxen
Sport-Fussball
Sport-Jagd
Sport-Leichtathletik
Sport-Olympiaden
Sport-Pferdesport
Sport-Radfahren
Sport-Rennsport
Sport-Schwingen - Hornussen
Sport-Tennis - Tischtennis
Sport-Wintersport
Tanz Theater Film Jazz Pop
Technik
Totentanz
Varia
Wirtschaft
neueingänge
links
edition peter petrej
texte u. veranstaltungen
newsletter
ankauf u.a. dienstleistungen
abkürzungen


Produktedetails
Art.Nr: 62428
Autor: / Künstler:
Titel:

Weinnachten Brugge 1916

Untertitel / Graf. Technik:

Festzeitung der Kraftradabteilung

Schlagwort:Militaria-Heer / Sport-Radfahren / / / /
Bindung / Bildgrösse:Gefaltze Bogen
Verlag:
Ort:
Erscheinungsjahr:
Buchdaten / Blattgrösse: 53 x 40 cm, 3 Bl., mit 3 Orig.-Lithographien
Zustand: Mit kleine Randläsuren, etwas gebräunt
Bemerkung: Zwei der drei Orig.-Lithographien sind vom Künstler signiert. Sie zeigen Szenen aus dem Krieg: [Meldungsübergabe, Aufbruch zur Front, Warten auf den Einsatz.] Franz Eichhorst (1885-1948), deutscher Maler, Radierer und Illustrator. Unter der Leitung von Friedrich Kallmorgen studierte Franz Eichhorst an der Berliner Kunstakademie. Eichhorst nahm als Kriegsfreiwilliger am Ersten Weltkrieg teil. In den frühen 1920er Jahren fand Eichhorst eine zweite Heimat in Matrei in Osttirol und richtete sich dort ein Atelier ein, in dem er in den Sommermonaten arbeitete. Hier entstand 1928 eines seiner bedeutendsten und bekanntesten Gemälde ?Mädchen mit Krug?. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde Eichhorst hauptsächlich durch seine Kriegsbilder bekannt. So schuf er von 1935 bis 1938 einen Zyklus von Kriegsbildern für das Rathaus Schöneberg in Berlin. Bereits 1933 erhielt er ?für die Ausmalung des großen Festsaales im Schöneberger Rathaus? den zweiten Preis durch den Verein Berliner Künstler. Am 20. April 1938 verlieh ihm Adolf Hitler den Titel Professor. Mit insgesamt 56 seiner Bilder war er auf den Großen Deutschen Kunstausstellungen im Münchner Haus der Deutschen Kunst vertreten; dabei überwogen Kriegsszenen aus dem Zweiten Weltkrieg, besonders aus Polen und Russland. Bei den Ausstellungen Deutsche Künstler und die SS 1944 zeigte er in Breslau das Bild ?Liegender Schütze? und in Salzburg ?Im Splittergraben?.
 

Preis  € 194.00   CHF 213.00   
< zurück
  
  

warenkorb
  (leer)  


Bücher

Saul Steinberg
Steinberg, Saul - Harold Rosenberg
Saul Steinberg

Draculas Betthupferl
Leder, K. B. - Eduard Prüssen
Draculas Betthupferl

Städtephantasien: Architekturutopien in der Literatur

Städtephantasien: Architekturutopien in der Literatur




links
altebuecher.ch
old-books.biz
buch-antiquariat.ch
bücherantiquariat.ch
antiquarpetrej.ch
petrej.ch

 © 2016 buch-antiquariat.ch